Zurück
Das biz: Ein Begegnungsort

Die Berufsinformationszentren im Kanton zeigen sich modern und einladend

Informationsgewohnheiten ändern sich. Die Infotheken in Horgen, Kloten, Meilen, Urdorf und Uster passen sich durch neu gestaltete Räume den Kundenbedürfnissen an, Oerlikon und Winterthur folgen nächstes Jahr. Information und Beratung zur Berufs- und Arbeitswelt finden individuell, multimedial und interaktiv statt.

biz Kloten
biz Kloten
biz Kloten
biz Kloten
biz Kloten
biz Urdorf
biz Urdorf
biz Urdorf
biz Urdorf
biz Urdorf
biz Meilen
biz Meilen
biz Meilen
biz Meilen
biz Meilen
biz Horgen
biz Horgen
biz Horgen
biz Horgen
biz Horgen
biz Uster
biz Uster
biz Uster
biz Uster
biz Uster

Ein neues Besuchserlebnis erwartet Jugendliche und Erwachsene, die sich im biz zu den Themen Beruf, Studium und Laufbahn informieren oder beraten lassen möchten. An den bisherigen Standorten sind inspirierende Begegnungsorte entstanden, die zum Arbeiten und Verweilen einladen. Besuchenden werden intuitive Zugänge zur Welt der Berufe ermöglicht. Sie werden angeregt, ihre Laufbahn aktiv zu gestalten.

Die Neugestaltung der biz-Infotheken ist die Antwort auf veränderte Bedürfnisse der Kundschaft. In Ergänzung zur statischen Information und klassischen Beratung gewinnen die Themen Beruf und Laufbahn an Dynamik und Leichtigkeit. Es wird verstärkt auf neue digitale Lösungen, aber zugleich auf bewährte, analoge Rezepte gesetzt, was zur besseren Orientierung im Informationsdschungel beiträgt.

Durch eine flexible Raumgestaltung können die Infotheken multifunktional genutzt werden, sowohl als ruhige Informations- und Beratungsräume als auch als erlebnisorientierte Event- und Ausstellungsräume. Konzentriertes Arbeiten und Gruppenanlässe finden nebeneinander Platz.

Kundinnen und Kunden jeden Alters und mit jedem Bildungshintergrund sollen sich im biz zurechtfinden und wohlfühlen. Wir heissen alle willkommen, sich auf Entdeckungsrundgängen ein eigenes Bild zu machen.