Zurück
kjz-Ratgeber

Ernährung während der Stillzeit

kjz-Ratgeber, Stillen, 0-1 Jahr

Durch das Stillen erhält Ihr Kind in den ersten Lebensmonaten seine natürliche Nahrung mit allen wichtigen Nährstoffen sowie Immun- und Abwehrstoffe. Doch Stillen bedeutet auch eine Veränderung für Sie als Mutter. Es ist wichtig, dass Sie auch auf sich selbst achtgeben. Trinken Sie genug, ernähren Sie sich ausgewogen und gönnen Sie sich wenn immer möglich Ruhe und Entspannung.

Die Milchbildung

Das Stillen sollte dem Hungerbedürfnis des Kindes angepasst werden. Je häufiger Sie stillen, desto mehr Milch wird gebildet. Falls Sie das Gefühl haben, Ihr Kind wird nicht satt, stillen sie es häufiger und trinken Sie genug. Ausserdem fördern Ruhe und Entspannung den Milchfluss. Haben Sie Geduld mit sich selbst. Bei Problemen kontaktieren Sie Ihre/n Mütter- und Väterberater/in oder die Stillberatung.

Ernährung

Achten Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Für die Stillzeit gibt es keine speziellen Ernährungsempfehlungen und -verbote. Da Stillen aber zusätzliche Energie benötigt, können Sie zusätzlich zu den Hauptmahlzeiten 2 bis 3 Zwischenmahlzeiten essen oder die Portionen vergrössern.

Für eine gesunde Entwicklung der Knochen empfiehlt die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung, Vitamin-D Tropfen zu sich zu nehmen. Die ­Einnahme von jodiertem Salz hilft, damit Ihr Kind genügend Jod erhält. Klären Sie mit Ihrer Ärztin / Ihrem Arzt ab, ob Nährstoffe wie Eisen, ­Omega-3-Fettsäuren oder Vitamin B12 ergänzend eingenommen werden sollten.

Ernährungsempfehlung während der Stillzeit. Darstellung eines Tagesbedarfs in Proportionen pro Tag analog zu den Empfehlungen des BLV.

Getränke

Es ist wichtig, genügend zu trinken, pro Tag idealerweise 2 Liter ungesüsste Flüssigkeit (Wasser, Früchte- oder Kräutertee etc.).

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) sowie die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung empfehlen, während der Stillzeit Alkohol zu meiden und höchstens bei einem besonderen Anlass ein kleines Glas Wein, Bier oder Sekt zu trinken. Stillen Sie kurz vorher und warten Sie dann zwei Stunden, bis Sie wieder stillen. Verzichten Sie auf chininhaltige Getränke (Tonic, Bitter Lemon) und Energy Drinks. Koffeinhaltige Getränke (Kaffee, Schwarz- und Grüntee, Cola) sollten Sie massvoll geniessen.

 Gönnen Sie sich Ruhe und Entspannung zwischen den Stillzeiten.


Eine Auswahl an weiterführenden Informationen:

Stillförderung Schweiz: Hilfreiche Tipps zur Ernährung

Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV: Broschüre «Ernährung rund um Schwangerschaft und Stillzeit»

Schweizerische Gesellschaft für Ernährung (SGE): Weitere Tipps für die Ernährung während der Stillzeit

Kategorien

Mehr zum Thema