kjz-Sprechstunde

«Lehrstellenwechsel: Wie motiviere ich meine Tochter (15), sich erneut zu bewerben?»

Mütter und Väter wissen am besten, was gut ist für ihr Kind. Doch ab und zu sind wir auch bei gröss­ter Eltern­liebe froh um etwas profes­sio­nelle Unter­stüt­zung. Bei allen Fragen rund um Familie und Erzie­hung weiss das Exper­ten-Team unserer kjz-Sprech­stunde Rat. Kompe­tent, anonym und unkom­pli­ziert. Was immer Sie bewegt – wir sind für Sie da!


Liebes kjz
Meine Tochter (15) besucht den vier­jäh­ri­gen Lehr­gang in Pfer­de­wirt­schaft an einer Land­wirt­schaft­li­chen Fach­schule, muss aber aus gesund­heit­li­chen Gründen die Lehr­stelle wech­seln. Wie kann ich sie moti­vie­ren, nachdem sie jetzt das Halb­jah­res­zeug­nis erhal­ten hat, nicht nur eine Bewer­bung abzu­schi­cken?
P. T.

Liebe/r Frau/Herr T.

Es muss für Ihre Tochter eine grosse Enttäu­schung sein, dass sie die Ausbil­dung nicht wie geplant absol­vie­ren kann. Sich nach einer neuen Lehr­stelle umzu­se­hen und sich erneut bewer­ben zu müssen, kostet wahr­schein­lich viel Anstren­gung. Es war ja anders geplant. Ausser­dem gehe ich davon aus, dass Ihre Tochter für ihre aktu­elle Lehr­stelle nicht viele Bewer­bun­gen abschi­cken musste, da es nicht viele dieser Lehr­stel­len gibt.

Ich verstehe aber gut, dass Sie sich Sorgen machen, dass Ihre Tochter nicht recht­zei­tig eine Anschluss­lö­sung findet, wenn sie sich nicht genü­gend darum bemüht. Es gilt nun, eine Ausbil­dung zu finden, die sie begeis­tert und auf die sie sich freut. Sie könnten zum Beispiel einen Termin im biz in Ihrer Nähe verein­ba­ren und Ihre Tochter gege­be­nen­falls dorthin beglei­ten.

Im biz erhält sie detail­lierte Infor­ma­tio­nen und kosten­lose, persön­li­che Bera­tung zum Berufs­wahl­pro­zess. Eine Fach­per­son würde Eignungs­tests durch­füh­ren, Ihrer Tochter bei der Suche von Schnup­per­leh­ren helfen und sie beim Bewer­ben unter­stüt­zen. Wenn sie einen anderen Beruf findet, der sie faszi­niert, ist das wahr­schein­lich Moti­va­tion genug, mehr als eine Bewer­bung zu schrei­ben.

Ich wünsche Ihrer Tochter sehr, dass sie sich auch für einen anderen Beruf begeis­tern kann und dass sie rasch eine neue Ausbil­dungs­stelle findet.

Anita Mini­hof­fer (Sozi­al­ar­bei­te­rin) und das kjz-Team

Haben Sie eine Frage?

Haben Sie eine Frage zur Erzie­hung, zum Zusam­men­le­ben in der aktu­el­len Situa­tion oder ganz allge­mein zum Fami­li­en­le­ben? Das kjz-Team beant­wor­tet regel­mäs­sig Fragen in der «kjz-Sprech­stunde».