Kinder und Jugendliche erzählen
Zurück

«Mein Traumberuf wäre Lego-Designer, wenn das aber nicht klappt, würde ich gerne Autome­cha­­troniker werden.»

Roy

Wer lebt mit dir zusammen?
Ich wohne mit meinen Eltern Adrian und Bettina und meinen drei Geschwistern Jaël, Tim und Nino.

Was kannst du gut?
Ich kann gut Lego bauen, Computerspiele spie­l­en, viele Arten von Zeichnen (z. B. 3D-Zeichnen) und Unihockey sowie Schlagzeug spielen.

Wer ist dein Lieblingsmensch?
Meine Mutter, weil sie mich in jeder Situation unterstützt.

Welches ist dein Lieblingsgegenstand?
Mein Lieblingsgegenstand ist mein selbst kreier­tes Lego-Flugzeug. Das habe ich selber ent­worfen und es sieht sehr echt aus. Für den Flieger ohne ausklappbare Räder brauchte ich zwei Tage. Die ausklappbaren Räder waren ein wenig schwieriger und nahmen dementsprechend auch ein bisschen mehr Zeit in Anspruch.

Welches Erlebnis wirst du nie vergessen?
Mein Traumerlebnis war, als ich mit meinem Vater und meiner Gotte nach Deutschland ging und mir die Dragracing Show angeschaut habe (3). Dragracing ist eine Show mit den schnellsten Autos der Welt. Ich fand diesen Ausflug deshalb so toll, weil die Kräfte der Autos richtig beeindruckend waren. Es war sehr laut und mein ganzer Körper vibrierte, wenn die Autos vorbeirasten. Nach der Show durften wir die Autos vis-à-vis der Tribüne anschauen gehen. Wir haben grosse Ersatzmotoren, riesige Rohre und gigantische Spoiler gesehen. Ab und zu hörte man auch ein lautes Grollen von einem der anderen Stände. Dort wurden gerade Motoren getestet. Der schnellste Wagen fuhr mit einer Spitzengeschwindigkeit von 100 m/s oder anders ausgedrückt 520 km/h! Das war richtig cool! Auf dem Heimweg sind wir noch bei Burger King vorbeigegangen. Das war übrigens mein erstes Mal, allerdings war es nicht so toll, denn die Burger waren viel zu klein für mich. 😉

Was möchtest du einmal werden?
Mein Traumberuf wäre Lego-Designer, wenn das aber nicht klappt, würde ich gerne Autome­cha­­troniker werden.

«Seit Neustem gefällt mir Kambodscha, deshalb würde ich gerne dorthin fliegen und meine Gotte, die dort lebt, wiedersehen.»

Wie stellst du dir deine Zukunft vor?
So klar kann ich mir meine Zukunft noch nicht vorstellen. Was ich mir aber vorstellen könnte, ist, dass ich einmal heirate und dann meine Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern verbringen werde. Vier Kinder wie meine Mutter werde ich glaube ich nicht haben. Was ich auch gerne in der Zukunft hätte, wäre ein cooles Auto. Seit Neustem gefällt mir Kambodscha, deshalb würde ich gerne dorthin fliegen und meine Gotte, die dort lebt, wiedersehen. Meine Familie und ich haben ausserdem noch geplant, dass wir einmal nach Amerika fliegen.